Aus Galerie zArt

Wechseln zu: Navigation, Suche


Christine Ebersbach

aus Wurzen

Scannen0010.jpg

Bildbeispiele


Canale, Farbholzschnitt , 34x90.


DLRG, Farbholzschnitt , 80x110.


Nebel, Farbholzschnitt , 41x60.


Nordsjöen, Farbholzschnitt , 94x119.


Ostseehafen, Farbholzschnitt , 50x59.


Tranoy fyr, Farbholzschnitt , 61x82.

True


Vita

1954 Geboren in Strelln
1960-1972 Besuch des Gymnasiums in Halle
1972-1973 Praktikum im Seemann-Verlag Leipzig
1973-1978 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Prof. Dietrich Burger und Prof. Rolf Kuhrt
1978-1991 freiberuflich tätig in Leipzig
1991-1995 Arbeit an einer kulturpädagogischen Einrichtung
1993 Umzug nach Wurzen bei Leipzig
seit 1995 freiberuflich tätig in Wurzen

Über ihre Kunst

Das Bildthema der Christine Ebersbach ist die Landschaft ihres Lebensumfeldes, ihrer Sehnsuchtsorte, die Landschaft, die auch ihrem Innersten entspricht. Sie hat mit großer Beständigkeit in einem überschaubaren Bereich ihre Wohnzelte aufgeschlagen: Halle an der Saale, sein den 90-er Jahren Wurzen und immer wieder die Stadt Leipzig. Im Norden Europas liegen jene Orte, die sie anziehen und anregen. Die weiten Himmel, das Licht der Küsten die spärlich besiedelte Natur, die Berge, die scheinbar aus dem Meer wachsen, die tiefen Fjörde Norwegens und vor allem die spezielle Farbigkeit einer unberührten Natur. Diese visuellen Grunderfahrungen fließen in ihre Kunst unverwechselbar ein. Es hieße, der Bedeutung und der besonderen Atmosphäre ihrer Kunst nicht gerecht zu werden, wenn man behaupten würde, wer die nordeuropäische Landschaft nicht kennt, der versteht auch ihre Bilder nicht.

Ausstellungen

Personalausstellungen in: Aschaffenburg, Bautzen, Bremerhaven, Delitzsch, Erlangen, Freital, Grimma, Leipzig, Oetjendorf, Panitzsch, Wernigerode, Wurzen

Ausstellungsbeteiligungen in: Ahrenshoop, Baku, Bautzen, Berlin, Bozen, Chemnitz, Coburg, Dresden, Grimma, Leipzig, Mainz, Oldenburg, Paris, Plauen, Schwetzingen, Visby, Weingarten