Aus Galerie zArt

Wechseln zu: Navigation, Suche


Antonio Gaudioso

aus Florenz

Gaudioso.jpg

Bildbeispiele


Farbstudie I, , .


Farbstudie III, , .


Farbstudie, , .


Farbstudie, , .


Farbstudie IV, , .

True


Vita

1980 geboren in Partanna Sizilien [Provinz Trapani]
1999 Abitur in Campobello di Mazara
2001 - 2006 Studium an der staatlichen Kunsthochschule in Palermo, Fach Malerei
2006-2008 Lebt und Arbeitet in Leipzig
seit 2009 Aufenthalt in Florenz

über den Künstler

Während seiner Studienjahre entwickelte Antonio Gaudioso eine Untersuchung, die sich auf die Analyse der Form gründet. Der Inhalt seiner Bilder, der frei von jeder Romantik ist, konzentriert sich auf die formalen Aspekte. Die primären Elemente sind also die Form und die Farbe als Instrumente, die ästhetische Resultate hervorbringen. Kein Bild dieser Serie hat einen Titel, was Antonio Gaudioso damit begründet, dass er nicht möchte, dass der Betrachter durch den Titel in seiner Art und Weise beeinflusst wird, wie er das Bild sieht. Der Meinung des Künstlers nach reichen die Formen aus, ein Bild zu verstehen, denn im Grunde spricht ein Bild mit Farben und Formen, nicht mit Worten.

Jedes Element im Inneren der Zusammenstellung hat einen Wert und bezieht seine Rolle nur aus der Beziehung mit allen anderen Elementen des Werkes. Eine Form bedingt eine andere und die Beziehung zwischen diesen bestimmt den visuellen Sinn des Bildes. Antonio Gaudioso, der schon an Ausstellungen im Rahmen seines Studiums an der Akademie der schönen Künste in Palermo teilgenommen hat, stellt das erste Mal seine Arbeiten im Ausland aus. Er hält sich nun schon seit fast einem Jahr bei seiner Freundin in Leipzig und Umgebung auf und hat Sachsen durch deren Familie und Freunde als ein herzliches und gastfreundliches Land kennen gelernt. Er bezieht seine Inspirationen aus den kulturellen, sozialen und vor allem städtebaulichen Aspekten.

Er beobachtet sehr genau seine Umwelt, ihre Architektur und deren Kombination miteinander. Seiner Meinung nach wird durch Formen und Farben die Art und Weise zu sehen und zu leben verändert. Genau so beeinflussen die Formen und Farben eines Bildes den Betrachter, ebenso wie die verschiedenen Teile einer Stadt funktional für sie sind, so sind es auch die Formen und Farben eines Bildes.